Telefonnummer

+49 30 341 55 34

Sprechzeiten  
Mo  8:30 - 11:30 | 15 - 18
Di  8:30 - 11:30 | 15 - 18
Mi  8:30 - 13      Säuglingssprechst.
Do  8:30 - 11:30 | 15 - 18
Fr  8:30 - 13  
Verkehrsverbindung 

 

    Sophie-Charl.platz U2

    Bismarckstr. U2 | U7

    Linie 109 | 309

Parkplätze  
• In der näheren Umgebung
• Mittelstreifen der Bismarckstr
Kinderwagen
• Abstellmöglichkeit im Hausflur

• Sicherungsstange vorhanden

   Bitte bringen Sie ein Schloss
   mit

 

 

Sprachen

Englisch

Norwegisch

vCard - Kontaktinfos

Homepage

Praxisorganisation

Organisation

Damit Sie und Ihre Kinder sich in unserer Praxis wohlfühlen, haben wir hier ein paar Tipps zusammengestellt:
(Zum Ausdrucken)


  • Telefonzeiten

    Wir sind während der Sprechzeiten (siehe rechte Spalte) telefonisch für Sie erreichbar.
    Wenn Sie einen ärztlichen Rat brauchen, werden wir versuchen, Sie außerhalb der Sprechstunden zu erreichen.
  • Terminvergabe

    Um Wartezeiten möglichst kurz zu halten, bitten wir Sie, möglichst immer einen Termin mit uns zu vereinbaren, bevor Sie mit Ihrem Kind zu uns kommen.
    Dies gilt sowohl für Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen, Blutentnahmen, Allergieteste etc. als auch für akute Erkrankungen.

    • Vereinbarte Termine, die Sie nicht wahrnehmen können, sagen Sie bitte rechtzeitig ab.
    Unsere Arzthelferinnen befragen Sie bei der telefonischen Terminabsprache, um die Dringlichkeit des Termins zu klären.
    Ist Ihr Kind akut erkrankt, bekommen Sie in der Regel bei uns immer einen Termin am selben Tag.
    Der Ablauf von Untersuchungen in einer Kinderarztpraxis lässt sich allerdings nie sicher vorhersagen und planen. Manche Kinder sind sehr ängstlich, und die Untersuchung dauert bei ihnen deutlich länger als bei anderen. Andere sind so krank, dass zusätzliche Untersuchungen ( z.B. ungeplante Blutentnahmen) notwendig werden. Dies ist verständlicherweise absolut nicht vergleichbar mit einem ähnlichen Vorgehen bei erwachsenen Patienten.
    Im Gegensatz zu vielen anderen Fachrichtungen können wir Kinderärzte auch die Anzahl der Patienten, die unsere Hilfe jeden Tag in Anspruch nehmen, nie genau vorhersehen. Bei Infektionswellen müssen viele Akutpatienten in die normale Terminplanung eingeschoben werden.

    • Wartezeiten sind somit auch bei der besten Sprechstundenorganisation oft unvermeidbar!
      Wir bitten Sie hierfür um Verständnis.
  • Vorsorgen

    Kindervorsorgeuntersuchungen sollen sicherstellen, dass  Erkrankungen und Entwicklungsstörungen von Neugeborenen, Babys, Kleinkindern und Kindern möglichst schnell erkannt werden, um früh eine entsprechende Therapie einleiten zu können. Zugleich dienen diese Untersuchungen dazu, mit den Eltern Fragen zur Entwicklung des Kindes zu besprechen.

    Zu allen Vorsorgeterminen benötigen wir das gelbe Untersuchungsheft und das Impfbuch.
    Die Termine für alle Vorsorgeuntersuchungen müssen vorher vereinbart werden.
    Seit 2011 ist die Teilnahme an den Vorsorgeuntersuchungen U3 bis U9 in Berlin verbindlich vorgeschrieben.
    Da wir uns für jede Vorsorgeuntersuchung Zeit nehmen und in der regulären Sprechstunde zwischen 20 und 30 Minuten dafür einplanen, ist unser Terminkalender manchmal schon für einige Wochen ausgebucht.

    • Aber: Alle unsere Patienten bekommen in unserer Praxis einen Termin für diese Vorsorgen innerhalb der von den Krankenkassen festgesetzten Toleranzzeiten.
      Dieser Termin kann aus oben genannten Gründen jedoch nicht immer kurzfristig und genau zu dem Zeitpunkt stattfinden, den Sie, liebe Eltern, uns vorschlagen.
  • Ansteckung

    Falls Sie bei Ihrem Kind einen Ausschlag festgestellt haben oder eine ansteckende Krankheit vermuten, bitten wir Sie, dies schon bei der Terminabsprache bekannt zu geben. Die Praxis verfügt über ein Isolierzimmer, um eine eventuelle Ansteckungsgefahr zu minimieren.
  • Impfungen

    Wir führen Impfungen entsprechend den Empfehlungen der ständigen Impfkommission (STIKO) durch.
    Im ersten Lebensjahr beginnen wir mit der ersten Impfung in der Regel im Alter von ca. zwei Monaten. Wir klären Sie vorher über die Impfungen auf und geben Ihnen Informationsmaterial mit.
    Zur Durchführung der Impfung benötigen wir stets den Impfpass. Wenn Jugendliche alleine zur Impfung erscheinen, benötigen wir eine Einverständniserklärung der Eltern.
  • Babys

    Der Umwelt zuliebe verzichten wir auf Papierunterlagen und bitten Sie deshalb, eine eigene Unterlage für Ihr Kind mitzubringen. Dies kann z. B. ein Handtuch oder ein Moltontuch sein. Auch eine Ersatzwindel sollten Sie in der Tasche haben. Wärmestrahler sind an allen Untersuchungsplätzen vorhanden.
    Ebenso besteht die Möglichkeit, Wasser für eine Flasche zu erwärmen.
  • Nicht vergessen

    Zur ersten Vorstellung bei uns sowie zu allen Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen bringen Sie bitte das gelbe Vorsorgeheft und den Impfausweis Ihres Kindes mit.
    Bei gesetzlich versicherten Kindern kann eine Untersuchung oder Beratung nur mit vorliegender gültiger Versichertenkarte oder einer entsprechenden Bescheinigung der Krankenkasse durchgeführt werden.
    Bitte teilen Sie uns rechtzeitig Adressänderungen oder einen Kassenwechsel mit.
    Kinderwagen können unten im Treppenhaus abgestellt werden. Dort befindet sich auch eine Stange, an der sie angeschlossen werden können.
  • Handy

    Bitte stellen Sie Ihr Handy in der Praxis aus.
Praxisorganisation
Leitfaden-Praxisorganisation-02.pdf
Adobe Acrobat Dokument 41.7 KB